An die Nachtigall

D 497 Opus 98 - 1

Matthias Claudius 1740 - 1815

Interpreten: Peter Schöne - Bariton | Boris Cepeda - Klavier

Aufnahme: Donnerstag, 17. Juli 2008 | Berlin

Liedtext

Er liegt und schläft an meinem Herzen,
Mein guter Schutzgeist sang ihn ein;
Und ich kann frölich seyn und scherzen,
Kann jeder Blum' und jedes Blatts mich freun.
Nachtigall, ach! Nachtigall, ach!
Sing mir den Amor nicht wach!

Wandsbecker Bothe 1774

Matthias Claudius
Portrait von Friederike Leisching
Wikimedia.org - Public domain

Zum Text

Das Gedicht An die Nachtigall von Matthias Claudius wurde veröffentlicht im Jahr 1774 in Wandsbecker Bothe. Es findet sich auf Seite 36.

Digitalisat online

Zur Musik

Komponiert: November 1816
Veröffentlichung (angezeigt): 10. Juli 1829
Originaltonart:  G - Dur
Liedform: durchkomponiert
Aufnahmetonart:  E - Dur
Schuberts Wohnort 1816

Schubert verwendet in den ersten vier Takten des Vorspiels den Anfang von An die Geliebte­- D 303. Ähnlich wie dort entsteht auch hier beim Hören zunächst ein "falscher" Tonarteindruck, denn am Anfang scheinen wir uns in C-Dur zu befinden. Das im 8. Takt erreichte G-Dur (in der das Lied eigentlich notiert ist) fungiert als Dominante zum neuen Einsatz in C-Dur in Takt 9. Erst in Takt 26 und dann wieder in den letzten 4 Takten verwendet Schubert D-Dur als Dominante zur Bestätigung der Liedtonart G-Dur.
Anders als in D 303 gibt es hier jedoch nur eine Strophe und so bleibt das Lied ein wenig unentschieden, welcher Tonart es angehören soll.

Quellenlage

Informationen zur Quellenlage (Manuskripte etc.) finden Sie hier: Thematisches Verzeichnis von Otto Erich Deutsch

Die Veröffentlichung besorgte 1829 A. Diabelli & Co. in Wien als Opus 98 - 1 | Verlagsnummer 3315

Zur Veröffentlichung

Deckblatt Opus 98 4.1
Deckblatt Wiener Zeitung 10. Juli 1829 4.2

Noten

Alte Gesamtausgabe, Serie  XX, Bd. 04 № 276
Neue Schubert-Ausgabe  IV, Bd. 05
Friedlaender Edition  Bd. 4 » 96
Bärenreiter Urtext Edition  Bd. 3 » 204

Originalversion des Liedes PDF Thumbnail Erstdruck PDF Thumbnail
Zurück zu den Liedern