Composer: Franz Schubert (1797-1828)
Author: William Shakespeare (The two Gentlemen of Verone)

We recommend to hear the songs with headphones!

download

Artists: Peter Schöne - Bariton / Boris Cepeda - Piano
Recorded: Thursday, 17 July 2008 - Berlin



Lyrics

Was ist Silvia, saget an,
Daß sie die weite Flur preist?
Schön und zart seh ich sie nahn,
Auf Himmelsgunst und Spur weist,
Daß ihr alles untertan.

Ist sie schön und gut dazu?
Reiz labt wie milde Kindheit;
Ihrem Aug' eilt Amor zu,
Dort heilt er seine Blindheit
Und verweilt in süßer Ruh.

Darum Silvia, tön, o Sang,
Der holden Silvia Ehren;
Jeden Reiz besiegt sie lang,
Den Erde kann gewähren:
Kränze ihr und Saitenklang!

Source & Alternative: www.lieder.net

Creation

Written: July 1826

Published: 1828
Frau Marie Pachler gewidmet

Key: A-Dur

Dokumente

Charles Edward Perugini
Silvia 1888

Das Gedicht ist von William Shakespeare (1564-1616) aus demTheaterstück Zwei Herren aus Verona, das vermutlich 1590/91 entstand. Die deutsche Übersetzung stammt von Eduard von Bauernfeld (1802-1890). 1826 erschienen beim Verlag Sollinger in Wien Sämtliche dramatischen Werke von Shakespeare im Metrum des Originals übersetztämtliche dramatischen Werke von Shakespeare im Metrum des Originals übersetzt unter denen sich auf Seite 19 auch die Übersetzung des 24jährigen Bauernfeld findet (Im vierten Akt, II. Szene steht das hier vertonte Gedicht). Bauernfeld war mit Schubert befreundet.

DeutschVerzeichnis

Deutsch-Verzeichnis

Ein Manuskript kann online recherchiert werden auf www.schubert-online.at. Es liegt in der Wienbibliothek im Rathaus und war zuvor im Besitz von Anton Diabelli & Co.: Verlagshaus und Nikolaus Dumba.

Die Veröffentlichung besorgte laut thematischem Katalog von O.E.Deutsch das Lithographische Institut Wien im Frühjahr 1828, unter der Leitung von Franz von Schober gemeinsam mit Heimliches Lieben D.922, Das Weinen von Leitner D.926, Vor meiner Wiege von Leitner D.927. In Musik gesetzt für eine Singstimme mit Begleitung des Piano-Forte und der Wohlgebornen Frau Marie Pachler gewidmet von Franz Schubert. In späteren Auflagen wurde es op.106 hinzugefügt.


Quelle(n):
www.wikipedia.org
Deutsch, Otto Erich. Franz Schubert: Thematisches Verzeichnis seiner Werke in chronologischer Folge, Bärenreiter 1967, S.561

Geschrieben von: Peter Schöne

Score

original version