Komponist: Franz Schubert (1797-1828)
Autor: Franz Seraph Ritter von Bruchmann (1798-1867)

Wir empfehlen Ihnen, die Lieder mit einem Kopfhörer anzuhören!

download

dot Interpreten: Peter Schöne - Bariton / Boris Cepeda - Piano
dot Aufnahme: Mittwoch, 18. März 2009 - Erfurt

Liedtext

Boris-Cepeda-Peter-Schoene

Sonnestrahlen
Durch die Tannen,
Wie sie fallen,
Ziehn von dannen
Alle Schmerzen,
Und im Herzen
Wohnet reiner Friede nur.

Stille Sausen
Lauer Lüfte,
Und in Brausen
Zarter Düfte,
Die sich neigen
Aus den Zweigen,
Atmet aus die ganze Flur.

Wenn nur immer
Dunkle Bäume,
Sonnenschimmer,
Grüne Säume
Uns umblühten
Und umglühten,
Tilgend aller Qualen Spur!

dotSource & alternative Kompositionen: www.recmusic.org

Noten

dot Originalversion des Liedes



Entstehung

Boris-Cepeda-Peter-Schoene

dotkomponiert: 1822 or 1823?

dotveröffentlicht: Juli 1826

dotBesonderheiten:

Das Lied ist gemeinsam mit "Willkommen und Abschied" und "An die Leier" im Jahr 1826 erschienen.

Aus der amtlichen "Wiener Zeitung" vom 14. Juli 1826:

Bei A. Pennauer,
privil. Kunst- und Musikalienhändler, in Wien, am Graben
Nr. 1122, im Fischerschen Hause, ist ganz neu erschienen:
Willkommen und Abschied. An die Leier.
Im Haine
Drei Gedichte,
In Musik gesetzt für eine Singstimme mit Pianoforte-Begleitung
von Franz Schubert
Op. 56. Zwei Hefte, jedes 1 fl. 30 kr W.W.

Quelle: Deutsch, Otto Erich: Schubert - Die Dokumente seines Lebens, Breitkopf & Härtel, 1964, S.368.

Opus 56 wurde von Schubert zweisprachig herausgegeben. Mit der Übersetzung der Texte ins Italienische wollte er laut Vorwort zur Neuen Schubert-Gesamtausgabe die Grenzen des Deutschen Sprachraums überschreiten und darüber hinaus bekannt werden.
Die Übersetzungen stammen wahrscheinlich von Jakob Nikolaus Craigher de Jachelutta, denn in seinem Tagebuch schrieb er am Sonntag, den 23. Oktober 1825:

(...) Schubert ist einen Akkord mit mir eingegangen, vermög welchen ich ihm mehrere Lieder aus englischen, spanischen, französischen und italienischen Klassikern mit deutscher Übersetzung im Metrum des Originals liefern will, die er dann in Musik setzen und mit dem Original Texte auflegen lassen wird. (...)

Quelle: Deutsch, Otto Erich: Schubert - Die Dokumente seines Lebens, Breitkopf & Härtel, 1964, S.322.

Es mag Zufall sein oder gewollt, aber gerade das Lied "Im Haine" erhält durch den italienischen Text, die sanft wiegende 9/8-Bewegung der Begleitung und die Koloraturen in der Singstimme etwas von einem Belcanto-Stück á la Rossini.

Hören Sie die italienische Version des Liedes:
Nel boschetto

Geschrieben von: Peter Schöne